YouTube App auch für das iPad

Nicht nur die YouTube App wurde aktualisiert, auch bei Apple und Google gibt es wichtige und interessante Updates.

Google hat die YouTube App zur Universal-Applikation aktualisiert.

Ja, was war da bloß los, als die Standard YouTube App nicht mehr auf dem neuen iPad und dem iPhone zu finden war. Sehr viele iDevice User waren darüber sehr verärgert, doch jetzt ist Schluss!

 

Mit dem neuen Update lässt sich die YouTube App auch problemlos auf dem iPad installieren und anwenden. Das Erscheinungsbild ähnelt sich der iPhone-Version. Sich extra zurecht zu finden ist also nicht notwendig und das ist auch gut so!

 

 

Die Funktion Videos via Air Play zu streamen funktioniert durch die Anpassung am großen Display einwandfrei und ist eine Augenweide. Links die in der Videobeschreibung vorkommen, können direkt angeklickt werden und lassen sich problemlos öffnen. Wie gut das es die YouTube App kostenlos aus dem App Store geladen werden kann.

Wer also Alternativen gesucht hat und diese auch installiert hat, kann sich bedenkenlos zur Deinstallation übergehen.

 

Großes Gmail 2.0 Update veröffentlicht!

Das neue Gmail Update hat es in sich. Neues übersichtliches Layout, Vervollständigung bei Eingabe der Suchbegriffe, uneingeschränktes Scrollen im Postein- und Ausgang. Doch nicht nur das ist neu! Es ist ab sofort möglich bis zu insgesamt fünf E-Mail Konten zu verwalten. Durch die Push Nachricht lassen sich neue E-Mails auf dem Endgerät sofort anzeigen. E-Mails die eine zusammenhängende Struktur aufweisen, werden vor-sortiert und in einer Übersicht dargestellt.

 

 

Das ist nicht nur nützlich sondern auch  eine schnelle Lösung ohne umständliches hin und her geswitche. Eine weitere nützliche Funktion ist, Kalender Einladungen direkt beantworten zu können. Was vorher etwas umständlich erschien, gehört nun der Vergangenheit an.

 

Auch Apple legt wichtige Updates nach !

Auch die iWork-Apps  wurden von Apple auf den neusten Stand gebracht. Hauptaugenmerk waren Kompatibilität – Probleme zur Mac-Version und zu Microsoft Word.

Die Applikation Pages für iPad und iPhone beinhaltete jetzt das “Änderungsprotokoll”, dadurch werden Änderungen am Text zwischen den verschiedenen Version problemlos dargestellt. Zusätzlich werden ab sofort Berechnungen in Tabellen erhalten. Das ist vom Vorteil,  wenn man eine Datei zum Beispiel von iOS zu Mac exportieren möchte.

Änderungen wurden auch bei der Applikation Numbers vorgenommen und verbessert. Wie bei Pages wurden auch hier die Kompatibilität mit Numbers und Excel für den MAC optimiert. Einige Fehler gehören der Vergangenheit an und nützliche Funktionen sind hinzu gekommen.

Zum Beispiel lassen sich nun unter anderem sich jetzt Spalten und Zeilen ein- und ausblenden. Eine sehr schöne Neuheit die hinzu gekommen ist, dass beim Importieren und Exportieren die formatierten Text-Tabellen beibehalten werden. Auch die Handhabung mit PowerPoint und Keynote ist in Augenschein genommen worden. Foliengrößen werden bei der Importierung und Exportierung auf den Mac ohne weiteres angenommen und richtig dargestellt.Außerdem werden alle Aktionsanimationen inklusive Bewegen, Drehen, Skalierung und Deckkraft auch auf iPhone und iPad angezeigt. Neben den weiteren Optimierungen gibt es auch neue Folienübergänge und weitere sehenswerte Kleinigkeiten.

Alle genannten Mac Apps (Pages,Keynote und Numbers) sind vollständig IOS 6 kompatibel und optimiert  Durch die Aktualisierungen ist nicht nur eine Fehlerfreie Bedienung möglich sondern auch sehr schöne Funktionen hinzu gekommen.